Die Kompetenzgruppe "Einzelhandel" beschäftigt sich mit Entwicklungen im Einzelhandel in Verbindung mit Immobilienwirtschaft und öffentlicher Planung. Ziel der Kompetenzgruppe ist die Erhöhung der Transparenz auf dem Markt für Handelsimmobilien. Hier werden u.a. betriebswirtschaftliche Benchmarks in einer möglichst tiefen branchen- und betriebstypenbezogenen Aufschlüsselung erarbeitet und dem Markt zur Verfügung gestellt. In der Folge soll ein "Risikobericht Handelsimmobilien" erarbeitet werden, welcher die absehbaren Wirkungen gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Entwicklungen (geändertes Einkaufs- und Mobilitätsverhalten, Auflösung der Branchengrenzen im Handel, Seniorisierung etc.) auf Handelsstandorte und -immobilien aufzeigt und den Handlungsbedarf bzw. erforderliche Maßnahmen für die entsprechenden Akteure beschreibt.
Die Kompetenzgruppe setzt sich aus Vertretern aus Wissenschaft und Praxis zusammen. Die Mitglieder gehören den Bereichen Hochschule, Beratungsunternehmen, Einzelhandelsunternehmen, Investoren, öffentliche Institutionen an.

 

 

Themen

Ziele

  • Überarbeitung und Aktualisierung der Studie „Kommunale Einzelhandelsgutachten. Hinweise und Vergabe von Gutachtenaufträgen und zur Auswahl von Gutachten“
  • Überarbeitung und Aktualisierung der Studie „Ausgesuchte Begriffs und Lagedefinitionen der Einzelhandelsanalytik. Grundlagen für die Beurteilung von Einzelhandelsprojekten“
  • Erstellung einer detaillierten branchen- und betriebstpyenbezogenen Übersicht zu den betriebswirtschaftlichen Kennzahlen und Benchmarks (z.B. Flächenproduktivitäten, Umsatzmieten)

Publikationen

Messung der Passantenfrequenz in Einkaufsstraßen

Die bisherigen Messkonzepte für Passantenmessungen und ihre Ergebnisse lösten häufig Kritik aus, weil sich Zählergebnisse unterschiedlicher Erhebungen oft dramatisch unterscheiden. In der gif-Kompetenzgruppe Einzelhandel wurden deshalb Regeln für eine Vorgehensweise entwickelt, mit der der Nutzen von Zählungen für die Praxis erheblich gesteigert werden kann, indem auf das Wissen aus vorhergehenden Zählergebnissen zurückgegriffen wird.

Zum Onlineshop

Definitionen zur Einzelhandelsanalyse

Die Definitionen zur Einzelhandelsanalyse wurden zusammengestellt für alle, die mit der Projektentwicklung, Bewertung und planerischen Beurteilung von Handelsimmobilien befasst sind oder sich an der gesellschaftlichen Diskussion darüber beteiligen, um über eine eindeutige Begrifflichkeit als Basis zu verfügen.

Zum Onlineshop

 

Projektgruppe Passantenfrequenz

Die bisherigen Messkonzepte für Passantenmessungen und ihre Ergebnisse lösten häufig Kritik aus, weil sich Zählergebnisse unterschiedlicher Erhebungen oft dramatisch unterscheiden. In der gif-Kompetenzgruppe Einzelhandel wurden deshalb Regeln für eine Vorgehensweise entwickelt, mit der der Nutzen von Zählungen für die Praxis erheblich gesteigert werden kann, indem auf das Wissen aus vorhergehenden Zählergebnissen zurückgegriffen wird.

Zum Onlineshop

Prof. Dr. Christian Gruninger-Hermann ist innerhalb der Kompetenzgruppe Einzelhandel Beauftragter der Projektgruppe Passantenfrequenz. Er bietet kostenfreie Hilfestellung bei der Auswahl eines geeigneten Zählzeitraumes auf der Grundlage der vorliegenden Richtlinie.

Kontakt:
Prof. Dr. Christian Gruninger-Hermann
DHBW Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach
Email: passantenfrequenz@gif-ev.de

Mitgliedsbereich


 

Kompetenzgruppenleiter 

 
 

Stellvertretender Kompetenzgruppenleiter

Dr. Joachim Will
Univ.-Prof. (em.) Dr. Lothar Müller-Hagedorn
ecostra GmbH Wirtschafts-, Standort-
und Strategieberatung in Europa
Bahnhofstraße 42 | D-65185 Wiesbaden
Tel. +49 (0)611 71 69 57 50
Fax +49 (0)611 71 69 57 525
Judenpfad 15 a | 50996 Köln
Telefon  +49 (0)2236 96 16 34
Telefax   +49 (0)2236 96 16 35

Kontakt: kg-handel@gif-ev.de